Kinderzimmer

Sunday Inspiration: Sneak in Romeo’s Room

von am 20.01.2013 Schlagwörter: ,


Wir freuen uns riesig, euch Einblick in ein weiteres, traumhaftes Kinderzimmer zu geben.

Heute zeigt uns Romeo (13 Monate) wie liebevoll seine Eltern sein niedliches Dachzimmer gestaltet haben und wir erzählen euch, welche Gedanken bzw. Einrichtungsideen Mama Katrin in ihrem Herzen bewogen hat:

  •  Ihr findet bunte Buchstabennamen an der Zimmertür zu mainstream?
    Dann hat Katrin die charmante Idee, die alten Babyschuhe an die Klinke zu hängen.
    So weiß jeder, wo das Kinderzimmer ist. (siehe oben)
  • Wie nutze ich Schrägen im Zimmer?
    Dachschrägen sind ideal, um ein kuscheliges Daybed zu bauen. Ob zum Schmusen mit Mama, zum Spielen oder für ein Nickerchen zwischendurch. Katrin hat dabei dem ausgedienten Stillkissen eine neue Aufgabe gegeben und daraus die Umrandung des Daybeds gebaut (beige-weiß-kariert im Bild). So hat sie eine natürlich Barriere geschaffen, die zusätzlich Geborgenheit bietet.

  • Was tun mit dem ausgedienten Babybay, wenn es zu klein geworden ist?
    Einfach eine stylische Sitzbank daraus bauen. So können die Zwerge ihre Schuhe im Sitzen anziehen.

  • Warum immer ein Schaukelpferd? Schaukelelefant ist viel lustiger.
    Und erst recht wenn die Krone knistert und die Ohren quitschen. Kinder lieben die bunten Farben.

  • Ihr sucht nach einem Thema für das Kinderzimmer?
    Wie wäre es mit Zoo oder Dschungel?
    So lernt euer Kind spielend die Tiere und deren Namen kennen.
    Und ihr könnt über jedes Tier Geschichten zum Einschlafen erfinden.

  • Spardosen sind langweilig? Stimmt nicht.
    Der blaue Wal paßt perfekt ins Tierzimmer, leuchtet himmelblau wie die Vorhänge und beschützt die Kuscheldecken von Basetti (bunt) und Zara (blau).

  • Ihr sucht tolle Vorhänge für das Kinderzimmer?
    Dann empfiehlt euch Mama Katrin einmal bei www.vossberg.de  vorbeizuschauen. Wunderschöne Sachen für Buben & Mädels.

Die niedliche blauweiß-karierte Wickeltischunterlage ist von Isle of Dogs.
Alle Möbel sind übrigens vom holländischen Label KIDSMILL und sind kindersicher.
Das heißt Türen & Schubladen gehen schwer auf und fallen nicht alleine zu. So werden kleine Finger nicht eingeklemmt (hier: Model Shakery, zum Beispiel zu erwerben bei www.4little.de  oder bei Pfüller in Frankfurt)


Hinterlasse eine Antwort