Education , Games & Fun, Entertainment ideas

SwimFin – the uber-cool swimming aid for kids

by on February 23rd 2017 Tags: , ,


y8e2ffm7d5

Education , Pregnancy & Birth

Eine Herzensangelegenheit: wir unterstützen die DKMS

by on October 27th 2016 Tags: , , , ,


kidsandcouture-unterstuetzt-dkms5 (600x450)

Spätestens mit der Geburt unserer Kinder wurde uns bewusst, welch heiliges Gut und welch großes Glück eigentlich Gesundheit bedeutet. Da hast Du plötzlich eine riesen Verantwortung für so ein kleines Menschenbündel, mit der man erstmal umgehen lernen muss.

kidsandcouture-unterstuetzt-dkms2 (433x600)Als Eltern möchte man alles menschenmögliche tun, um seinem Kind ein gesundes und glückliches Leben zu ermöglichen, was in der Regel auch glücklicherweise gelingt. Jedoch ist nicht jedes Kind mit soviel Glück gesegnet und erkrankt unerwarteter Weise, unter anderem an Leukämie, dem sogannten Blutkrebs. Bis es einen selbst oder das eigene Kind erwischt, denkt man nicht darüber nach, was wäre wenn,….

Doch wir erfahren immer wieder von Familien, die händeringend nach einem Stammzellenspender für ihr Kind oder sich selbst im Kampf gegen Blutkrebs suchen. Nur ein Drittel der Patienten findet innerhalb der Familie einen geeigneten Spender. Der Großteil benötigt einen nicht verwandten Spender. Die Wahrscheinlichkeit, einen passenden Spender außerhalb der eigenen Familie zu finden, liegt bei 1 : 20.000 bis 1 : mehreren Millionen. Unter Umständen findet sich auch unter mehreren Millionen niemand.

Deshalb braucht es uns alle!

kidsandcouture-unterstuetzt-dkms4 (450x600)

Als wir von der Aktion “Mund auf gegen Blutkrebs” der Deutschen Knochenmark Spendedatei (kurz DKMS) hörten, war für uns sofort klar:

Hier machen wir mit und lassen uns typisieren! Vielleicht können wir so einem anderen Menschen eines Tages helfen.

Gesagt, getan….
Wir haben ganz easy bei www.dkms.de ein Typisierung-Set mit zwei Teststäbchen im Internet bestellt, was auch nach kurzer Zeit im Briefkasten war.

2 Stäbchen, die Leben retten können…..

kidsandcouture-unterstuetzt-dkms3 (450x600)Mit den zwei Teststäbchen entnimmt man ganz sauber, schmerzfrei und unkompliziert eine Speichelprobe aus dem Mund, die dann zur Typisierung an die DKMS zurückgesendet wird.

Ist man gesund und in körperlicher, guter Verfassung, so steht der Aufnahme in die Spenderdatei eigentlich nicht mehr im Wege.

Sollte man eines Tages als Spender in Frage kommen, wendet sich die DKMS mit einem ausführlichen Gesundheitsfragebogen an einen. Des Weiteren wird dann das Blut auf bestimmte Infektionserreger wie z.B. HIV oder Hepatitisviren geprüft. Anhand dieser Ergebnisse wird entschieden, ob man zu hundert Prozent der passende Spender für den Patienten ist und ob man so helfen kann.

kidsandcouture-unterstuetzt-dkms7 (450x600)

Eine weitere Möglichkeit, die DKMS zu unterstützen ist die Spende von Nabelschnurblut im Rahmen einer Geburt.

Nach der Geburt hat die Nabelschnur ihren Zweck, das Baby zu versorgen, erfüllt. Sie wird also nicht mehr gebraucht und für gewöhnlich entsorgt. Bei einer öffentlichen Nabelschnurblutspende wird aus ihr aber das Nabelschnurblut gewonnen, das wertvolle Stammzellen enthält. Diese können wiederum Patienten im Kampf gegen Blutkrebs helfen.

Eine Nabelschnurblutspende ist für alle Beteiligten vollkommen ungefährlich und völlig kostenlos für die Eltern! Das Nabelschnurblut wird erst nach der Entbindung und Abnabelung gewonnen, wenn die Mutter ihr Baby bereits in ihren Armen hält.

Das haben wir bei unserem großen Kind ebenfalls gemacht, um eventuell eines Tages einen kranken Menschen damit unterstützen zu können.

Ausführliche Infos, wie ihr euch bei der DKMS typisieren lassen könnt, findet ihr hier bei der DKMS direkt

Und wenn ihr euch für die Spende eures Nabelschnurbluts interessiert, könnt ihr euch hier weiter informieren: DKMS Nabelschnurblutspende

Seid ihr auch schon in der Datei dabei ?
Falls nicht, würden wir uns riesig freuen, wenn wir euch ebenfalls dafür begeistern können!

Alles Liebe,

euer kids-and-couture Team

Education , Sweepstake, Lifestyle, Entertainment ideas

Beste Freunde… Ein jedes Kind darf schwimmen lernen

by on July 18th 2016 Tags: , , , ,


NIVEA_Beste_Freunde_Hallenbad

Am Montag morgen stolperte ich mit nüchternem Magen per Zufall über die neue Werbe-Kampagne von Nivea und dem DLRG zum Thema “Seepferchen für alle” und war so emotional gerührt, dass ich nicht nur sehr gerührt war, sondern auch den wunderschönen TV-Spot unbedingt mit euch teilen möchte.

Education , Games & Fun

Childrens book classic: I am the little elephant

by on March 10th 2015 Tags: , , , , , , ,


Sorry, this entry is only available in German.

Education , Lifestyle, Weihnachten

#MOMSROCK oder “ich bin einfach mal stolz auf mich”

by on December 30th 2014 Tags: ,


Kurz vor Ablauf der Blogparade #Momsrock, initiiert von der entzückenden Lucie Marshall, schaffe ich es doch noch, meinen Beitrag zu posten, warum wir Mütter sehr wohl stolz auf uns sein können.

header_momsrock-700x500

Grund für meinen Beitrag auf den letzten Drücker ist, dass es dieses Jahr mal wieder ganz besonders hektisch vor Weihnachten zuging. Ist ja irgendwie logisch, denn der 24. 12. kommt auch immer totaaaal überraschend….

In meiner Familie haben wir haben wir zwar Gott sei Dank den Geschenke-Terror abgeschafft, so dass wir Großen uns nur das Wertvollste, nämlich unsere gemeinsame Zeit schenken – was normalerweise schon eine große Erleichterung in der Vorweihnachtszeit bedeutet.

Als Herzblut-Mama hänge ich allerdings an vielen alten Traditionen, die ich mit meiner eigenen Kindheit verbinde und die ich meinem Kind mit auf den Weg geben möchte. Das sind so “old-school” Dinge wie gemeinsames Weihnachtsgeschichten vorlesen, Lieder singen, Gedichte üben, Plätzchen backen und natürlich mein mit viel Liebe selbstgebastelter Adventskalender für Kind und Vater.

Als Betreiber unseres Onlineshops und bedauerlicherweise für mein Kind wurde uns Ende November für Mitte Dezember die einzigartige Gelegenheit eines genialen Pop-Up Shops in Stuttgart geboten, welchen wir in so einer Konstellation sicherlich nicht wieder bekommen werden. Dies bedeutete, dass ich nicht nur 10 Tage im Advent sehr sehr beschäftigt sein würde, sondern auch von meiner Maus getrennt war, die diese Zeit bei der Oma verbrachte. “Erfreulicherweise” bekam sie auch noch 4 Tage vor Start der Verkaufsaktion eine schlimme Grippe und es stand in den Sternen, ob wir überhaupt starten können.

Ich fühlte mich unglaublich in der Zwickmühle, da so viele Menschen sagten “Wie kannst Du das nur in die Vorweihnachtszeit packen” und besonders nachdem uns der Ladenbesitzer sogar die Option der Verlängerung bis 24.12. anbot.

Wie sollte ich das um alles in der Welt wuppen und trotz beruflicher Chance meinem Kind (und uns) eine besinnliche Adventszeit schaffen?

Ich entschied mich für den Mittelweg:

Ich reduzierte das Vorweihnachts-Bim-Bam-Borium auf das Wesentliche: somit gab’s halt mal weniger Deko, Plätzchenvarianten und in diesem Jahr keine handgeschriebenen Weihnachtskarten und wir sagten dem Ladenbesitzer lediglich für eine Woche Pop-Up Shop zu:

Und siehe da – nach einer super erfolgreichen Woche kam trotz all der Anstrengung dank der Reduktion aufs Wesentliche die ersehnte, kuschelige Weihnachtsstimmung auf. Ich hatte nicht den Eindruck, meinem Kind fehlte etwas. Ganz im Gegenteil war die Vorfreude auf einander nach der zeitlichen Trennung viel größer und die Zeit danach viel harmonischer und kuscheliger als sonst.

In der Retrospektive bin einfach #stolz auf mich und mein unbezahlbares Netzwerk aus Familie und Freunden, die mir gezeigt haben, dass ich es doch kann: eine gute Mama sein und meinen beruflichen Traum leben!

* DANKE*