Fashion, Lifestyle, Produkttipp

Mom’s challenge: Die Schule geht los… wir brauchen einen Schulranzen

von am 05.08.2017 Schlagwörter: , , , ,


Auch wenn es für uns immer noch unfassbar erscheint, aber in 2 Wochen beginnt für unsere große Mini-Maus der Ernst des Lebens und die Schule geht los.

Bereits seit Wochen gibt es bei uns also kaum ein anderes Thema und besonders beschäftigten wir uns mit der Auswahl eines geeigneten Schulranzens. Und wie bei so vielen Kinderthemen wird man hier sprichwörtlich erschlagen von der Fülle an Wahlmöglichkeiten. Es gibt riesig Preis- und auch Leistungsunterschiede (und auch echt Style-Unterschiede!)

Die junge Schulanwärterin war sich schnell klar, dass es ein „feminines“ Modell sein sollte – für die Fashion-Police (aka Mama) war Style auch sehr wichtig, dazu jedoch auch noch Aspekte wie Passform und Qualität.

Viele Modelle schieden direkt aufgrund ihrer sperrigen Größe oder ihrer dürftigen Verarbeitungsweise aus. Relativ schnell landeten wir bei  ergobag, die uns nicht nur mit ihrem fetzigen Design sondern vor allem mit der Ergonomie und Nachhaltigkeit ihrer Schulranzen bzw. -rucksäcke überzeugte.

Wusstet ihr, dass die ergobag Textilien zu 100% aus recycelten PET-Flaschen hergestellt werden. So findet Plastikmüll eine neue Verwendung und unsere natürlichen Ressourcen werden geschont. Bis heute haben wurden  schon ca. 21 Mio. PET Flaschen eine neue Aufgabe gegeben.

Yay, wir haben ein Fabrikat bzw. Ranzen gefunden, jedoch standen wir erneut vor der Qual der Wahl zwischen dem ergobag PACK und ergobag CUBO. Beides Schultaschen, ähnlich in Maßen und Gewicht, und auf den ersten Blick fiel es super schwer, den Unterschied herauszufinden.

Daher habe ich euch hier mal ein paar Unterscheidungsmerkmale aufgeschrieben, damit euch die Auswahl beim Kauf eines ergobag Schulranzens bzw. -rucksacks einfacher fällt.

ergobag Produktvergleich